Vielen Dank für Ihre Bewerbung bei uns oder bei einem unserer Partnerunternehmen.

Wir möchten Ihnen einige Informationen zum Datenschutz geben. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Nachfolgend erhalten Sie die Informationen gemäß Art 13 und Art 14 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Soweit Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an eines unserer Partnerunternehmen gesendet haben, haben wir sie von diesem Unternehmen zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens erhalten.

  1. Verantwortlicher

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Datenverarbeitung durch

INTERNOLIX AG

Dr.-Hermann-Neubauer-Ring 32

63500 Seligenstadt

Deutschland

Telefon: +49 6182 89550

E-Mail: hello@campoint.net

 

  1. Datenschutzbeauftragter

 

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter

datenschutzbeauftragter@ecardon.com oder per Post unter der o.g. Anschrift mit dem Zusatz „Datenschutzbeauftragter“.

  1. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck ihrer Verwendung

Wir haben Ihre Bewerbungsunterlagen mit Ihren Kontaktdaten, Ihren persönlichen Daten, Ihrem beruflichen Werdegang und Ihren Zeugnissen und sonstigen Unterlagen erhalten.

Wir verarbeiten Ihre Daten zum Zwecke der Durchführung des Bewerbungsverfahrens auf der rechtlichen Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO. Sollte das Bewerbungsverfahren nicht zum Abschluss eines Anstellungsvertrags führen, löschen wir Ihre personenbezogenen Daten spätestens drei Monate nach dem Ende des Bewerbungsverfahrens. Die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zeit von 3 Monaten nach Ende des Bewerbungsverfahrens beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO. Der Zweck dieser Speicherung und unser berechtigtes Interesse daran sind das Vorhalten der Daten für den Fall, dass Ihrerseits Ansprüche geltend gemacht werden.

Bei Abschluss eines Anstellungsvertrags erhalten Sie Informationen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten im Anstellungsverhältnis.

  1. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.
  1. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

 

  1. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutzbeauftragter@ecardon.com

 Stand: Mai 2018.